Chronik 2015

Dezember 2015

14. Dezember 2015 Mitgliedertreffen und Weihnachtsfeier

5. Dezember 2015

Weihnachtsfeier der Oase Mögeldorf

4. Dezember 2015

Scheckübergabe FrauenBeratung und Kinderschutzbund

November 2015

30. November 2015

Übergabe der ZONTA-Spende an Kasha J. Nabagesera in Stockholm anlässlich der Verleihung des alternativen Nobelpreises an die Menschenrechtspreisträgerin 2013.

29. November 2015 - Benefizkonzert in Schnaittach

Kirche St. Kunigund in Schnaittach am Marktplatz


Unter dem Titel "O Nata Lux - Oh Licht vom Licht geboren" erwarteten die Besucherinnen und Besucher des diesjährigen Adventskonzerten wieder ausgesuchte a cappella Chorsätze, die zu einem anspruchsvollen und ansprechenden Programm voll harmonischer Klangfülle kombiniert wurden. Leuchtend als auch meditativ erhellten die Stimmen die Vorweihnachtszeit und ließen den Weihnachtstrubel vergessen. Zur Abrundung des hörenswerten Programms las Herr Pfarrer Pingold Texte, die sich hervorragend mit der Stückauswahl ergänzen. Zu hören waren epochenübergreifend bekannte und unbekannte a cappella Chorwerke unter anderem Sätze wie „Der Morgenstern ist aufgedrungen“ und „Ich steh an Deiner Krippen hier“ von Prätorius, aber auch moderne Stücke wie „O Nata Lux“ von Morten Lauridsen und vieles mehr.

Die musikalische Leitung hat Klaus Bimüller.

Die Veranstaltung wurde als Benefizkonzert zugunsten des Vereins "Hilfe für Frauen und Kinder in Not Nürnberger Land e.V." durchgeführt.

13. November 2015

20jähriges Bestehen FrauenZimmer - wir gratukieren unserem Projektpartner mit einer Sonderspende.

9. November 2915

Mitgliedertreffen mit Vortrag von Frau Lucia Ermisch, ZC Fränkisches Seenland: Englische Gartenarchitektur

Oktober 2015

28. November 2015

Sonderführung für ZONTA im GNM: "Lucas Cranah der Ältere"

12. Oktober 2015

Mitgliedertreffen - Vortrag von Silvia Jühne und Meide Büdel: Kunst und Kirche

9.-11. Oktober 2015

Distrikskonferenz in Garmisch-Partenkirchen

September 2015

Unsere Beiträge zur Menschenrechtspreisverleihung 2015

27. September 2015

Teilnahme an der Verleihung des Internationalen Menschenrechtspreise an Amin (Gewerkschafter Textilindustrie Bangladesh) und an der Friedenstafel

 

26. September 2015 Vortrag zum Thema faire Kleidung und Modenschau der Modeschulen Nürnberg in der Villa Leon

 

Wie wir hier Einfluss nehmen können, schilderte überzeugend Elke Klemenz von FarCap, Fürth am Samstagnachmittag in der Villa Leon.

 

Anschließend zeigten Schülerinnen und Schüler der Modenschulen Nürnberg eigene Kreationen in einer mitreißenden Modeschau.

 

24. September 2016 Rathaussaal

 

Dr. Gisela Burckhardt hielt den Eröffnungsvortrag und rüttelte das Publikum auf mit ihrem Bericht über die Situation der Textilarbeiterinnen in Bangladesch.

 

Sie war viele Jahre im Auslandseinsatz in Nicaragua, Pakistan und Äthiopien, u. a. für das Entwicklungsprogramm der UNO (UNDP) und die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

18.-20. September 2015

Areatreffen in Hilpoltstein

14. September 2015

Mitgliedertreffen - Vortrag von Herrn Dr. Juan Carlos Celi de la Torres, Nuklearphysiker: Tschernobyl - eine schreckliche Katastrophe 

11./12. September 2015 Trempelmarkt Obstmarkt

Zufriedene Gesichter am Ende des Trempelmarkts 2015

Seit vielen Jahren spendet der ZONTA Club die Einnahmen dem Deutschen Kinderschutzbund; Kreisverband Nürnberg.

Unsere Spende kommt seit 2006 dem Projekt "ACHTUNG GRENZE!" zugute, das sich zum Ziel gesetzt hat, den unterschiedlichen Formen von Grenzverletzungen und Gewalt, die Kinder und Jugendliche in ihrem Alltag erleben, vorbeugend entgegenzuwirken.

Mehr Infos unter

www.kinderschutzbund-nuernberg.de

www.achtung-grenze.de

 

Der Kinderschutzbund braucht dringend unsere und Ihre finanzielle Unterstützung, um dieses wichtige Angebot für Kinder und Jugendliche weiterhin fortführen zu können.

August 2015

5. August 2015 Picknick umterm Ginkgobaum

Treffen im August 2015 im Cramer-Klett Park

Bäume für die Menschenrechte
An der Aktion der Stadt Nürnberg nahmen der ZONTA Club und der Ladies' Circle im April 2008 teil und pflanzten gemeinsam den Baum Nr. 17 im Cramer-Klett-Park.

Wir wählten uns den Artikel 22 der Menschenrechte aus:
RECHT AUF SOZIALE SICHERHEIT UND ANSPRUCH AUF DIE FÜR DIE WÜRDE UND FREIE ENTFALTUNG DER PERSÖNLICHKEIT UNENTBEHRLICHEN WIRTSCHAFTLICHEN, SOZIALEN UND KULTURELLEN RECHTE.

 

Seitdem treffen wir uns dort immmer am ersten Mittwoch im August, diesmal kamen wieder Gäste u.a. aus unseren Projekten frauenBeratung und Kinderschutzbund Nürnberg.

Mehr Infos zu den Menschenrechtsbäumen unter
http://www.kuf-kultur.de/kuf-angebote-projekte/baeume-fuer-die-menschenrechte.html

Juli 2015

22. Juli 2015

Open House

13. Juli 2015

Mitgliedertreffen - Vortrag von Herrn Alexander Pohl, Gesellschaft für Innovationsforschung und Beratung mbH Projekt "Mit ElternKOMPETENZ gewinnen, Chancen eröffnen, Fachkräfte sichern" Familienfreundliche Unternehmen.

JUNI 2015

8. Juni 2015 - Mitgliedertreffen - Besuch von Frau Ina Wäßerling, Area-Directorin

ZONTA aktuell - Hilfe für Nepal-Opfer

Der ZONTA Club Nürnberg spendet 1.000,-€ für die Opfer der Erdbebenkatastrophe in Nepal!

 

Unsere Zonta-Kolleginnen in Kathmandu (Nepal) wenden sich mit einem Hilferuf an alle Zonta Clubs auf der Welt und bitten um finanzielle Unterstützung, damit sie den Opfern der Erdbebenkatastrophe helfen können.

 

Zonta in Kathmandu leistet humanitäre Hilfe in der Region. Das Geld soll zur Versorgung der Krankenhäuser vor Ort mit Lebensmitteln und Medikamenten helfen und die Menschen in den betroffenen Dörfern direkt unterstützen. Weitere Informationen: www.facebook.com/ZontaKathmandu.

MAI 2015

11. Mai 2015

Mitgliedertreffen und Präsidentschaftsübergabe

Führung um den unteren Wöhrder See, Sanierung und Umgestaltung des Oberen Wöhrder Sees, Abendessen im Doktorshof

Wir danken unserer Beisitzerinnnen, die unseren Club im Vorstand 2014/2015 tatkräftig unterstützt haben, Dr. Doris Porta-Jacob schon seit vielen Jahren.

Beisitzerin

 

Corinna Schuster


In meiner beruflichen Rolle, beim Sozialdienst katholischer Frauen e V., ist mir bewusst, wie wichtig es ist, sich für Frauen, Familien und Kinder in Armut und Notsituationen einzusetzen und dabei ihre unterschiedlichen Lebenswelten und -entwürfe zu berücksichtigen. Bei ZONTA habe ich die Möglichkeit, mich auch privat zusammen mit anderen tollen, engagierten und kreativen Frauen für die Schaffung von Perspektiven im Leben von Frauen, Mädchen und Familien einzusetzen.

 

Beisitzerin

 

Dr. Doris Porta-Jacob



Besonders nahe stehen mir, als Past-Präsidentin, unsere Frauenprojekte hier in Nürnberg! Seit vielen Jahren bewahre ich die enge Beziehung zum FRAUENNOTRUF, den ZONTA seit 1996 unterstützt.

 

2012 habe ich anläßlich unseres 20-jährigen Jubiläums mit dem Club unser Präventionsprojekt STARKE FRAUEN-STARKE HERZEN initiiert. Als Internistin sehe ich täglich, wie sinnvoll Aufklärung hierzu ist! 2013 wollen wir dieses Projekt in Kooperation mit dem Deutsch-Türkischem Frauenclub auf Migrantinnen ausweiten.

APRIL 2015

 

Veranstaltung des Zonta Clubs am 23. April 2015 in Nürnberg

 

Wünsch Dir was, nur nicht das

Sexualisierte Gewalt gegen Frauen und Kinder

 

Film zum Thema:

 

31 % der Frauen und 21 % der Männer geben an, schon einmal sexuelle Gewalt im Laufe ihres Leben erlebt zu haben. Dennoch gibt es in Deutschland, verglichen mit anderen Ländern, kaum Aufklärung über Anlaufstellen, die den Opfern helfen könnten. Ein Kurzfilm und ein moderiertes Gespräch mit Vertreterinnen des Kinderschutzbundes und der Frauen Beratung Nürnberg machte deutlich, wie wichtig das Wissen um Hilfsangebote und Prävention ist.

 

 

Ein wogendes Kornfeld, ein Haus am Land, ein unerwarteter und - wie sich bald herausstellt - unerwünschter Geburtstagsbesuch. Der vom ZONTA Club Nürnberg finanziell unterstützte Film ‚Wünsch Dir was – Nur nicht das!‘ geht unter die Haut. Unter der idyllischen Oberfläche offenbart sich der sexuelle Missbrauch des im Film 18jährigen Geburtstagskindes durch den ehemaligen Geliebten der Mutter. Der Film deckt die Sprach- und Hilflosigkeit des Opfers ebenso auf wie die Erleichterung, wenn es – nach Jahren des Schweigens – gelingt, mit der Mutter über den Missbrauch zu sprechen.

 

Bei der anschließenden Gesprächsrunde bestätigen Barbara Ameling, Lilie Lossen (beide Kinderschutzbund) und die Trauma-Fachberaterin Sabine Böhm (frauenBeratung Nürnberg), wie wichtig es für die Opfer ist, sich jemandem anzuvertrauen und den Missbrauch aufzudecken. Danach gilt es vor allem, die Opfer zu schützen und auf deren Bedürfnisse einzugehen, so die Expertinnen. Wie Frauen langfristig die Gewalterfahrung verarbeiten, ist individuell sehr unterschiedlich und hängt von diversen Faktoren ab wie Länge des Missbrauchs, Reaktionen der Umgebung und vorhandene oder eben nicht vorhandene Hilfsangebote.

 

Die Täter, betonten die Referentinnen, fänden sich in allen Gesellschaftsschichten und das Bild vom hilflosen Triebtäter stimme sehr selten. So gäbe es z. B. Männer, die die Tat von langer Hand vorbereiten und gezielt Kontakt zu alleinerziehenden Müttern suchen, um deren Kinder zu missbrauchen.

 

Um Missbrauch vorzubeugen, ist es wichtig, Kinder in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken. Hier setzt das Kinderschutzbund-Projekt "ACHTUNG GRENZE“ an, das die Schauspielerin und Trainerin Lilie Lossen vorstellte. In Schulen und pädagogischen Einrichtungen zeigt sie und ihre Kollegen den Kindern über Rollenspiele, wie sie Grenzverletzungen erkennen und sich dagegen wehren können. Darüber hinaus gibt es eine offene Sprechstunde für die Kinder.

 

Das Projekt "ACHTUNG GRENZE“ finanziert sich über Spenden. Auch der ZONTA Club Nürnberg unterstützt das Projekt mit den Einnahmen aus den Trempelmarkt-Verkäufen.


Zum Schluss wurde deutlich artikuliert, dass eine wirkungsvolle Prävention gegen sexuellen Missbrauch nur dann Chancen hat, wenn sich auch die Politik stärker (finanziell) engagiert und niedrigschwellige Angebote nicht nur von ehrenamtlichen Vereinen wie dem Kinderschutzbund angeboten werden; der Bedarf ist riesig!

13. April 2015

Mitgliederversammlung

MÄRZ 2015

16. Benefizkonzert 13. März 2015

Oliver Steller spricht und singt Christian Morgenstern

 

"Frag nicht lang"

 

Gedichte, Briefe, Leben zum 100. Todestag von Christian Morgenstern

Oliver Steller ist ein Meister der Rezitation.
"Die Stimme der deutschen Lyrik", wie ihn die FAZ bezeichnet.

weiterlesen:

 

Das Benefizkonzert fand wieder zugunsten der frauenBeratung Nürnberg e.V. (früher: Frauennotruf) statt.
 

Mitgliedertreffen am 9. März 2015

- Vortrag von Herrn Dr. Jörg Seiler: Straßenambulanz Franz von Assisi in Nürnberg

FEBRUAR 2015

28.02./01.03.2015 Fürther Frauenmesse

Der Zonta Club Nürnberg beteiligte sich wieder mit einem eigenen Stand an der Fürther Frauenmesse in der Stadthalle Fürth.

Die 5. Frauenmesse Franken in Fürth ist inzwischen die größte Unternehmerinnenmesse Deutschlands. Sie versteht sich als wirtschaftliche  Plattform für selbständig und freiberuflich tätige Frauen aus der Metropolregion Nürnberg. Engagierte Unternehmerinnen aus über 50 verschiedenen Branchen präsentieren ihre Produkte, ihr Handwerk, ihre Dienstleistung und ihr Know How.

28. Februar 2015
1. März 2015
FrauenMesseFlyer2015.pdf
PDF-Dokument [816.5 KB]

Mitgliedertreffen am 9. Februar 2015

- Vortrag von Frau Juliane von Krause, TERRE DES FEMMES: Projekt Florika, Bulgarien

JANUAR 2015

Mitgliedertreffen am 12. Januar 2015

Themen: Freundeskreis 

weitere Informationen

Sie haben Fragen?

wenden Sie sich an unsere Präsidentin 2017/2018:
Maria Luise Lenk-Schäfer

E-Mail senden



ZONTA International sagt "Nein" zu Gewalt an Frauen und unterstützt damit die
"Istanbul Convention"

TERMINE 2018

==============

Bei diesen ZONTA - Veranstaltungen können Sie uns kennenlernen:

9.2.2018 um 20.00 Uhr

Benefizkonzert "Ich will alles!"
mit
Josefine Köhler und Bettina Ostermeyer

Hubertussaal,
Dianastraße 28, 90441 Nürnberg Einlass ab 18.30 Uhr.

Aktuelles aus unseren Projekten

===============

Jung, kompetent und selbstbewusst
November 2017 - Februar 2018
Training für 14-17Jährige

FrauenZimmer

Jahresbericht 2016

FrauenBeratung Sachbericht 2016

Dank

Der ZONTA Club Nürnberg Area dankt allen Partnern und Unterstützern.

Sie helfen und fördern unsere Projekte.



Spenden

Sie wollen uns finanziell unterstützen? Weiterlesen

Spenden sind steuerlich absetzbar.

Fördern

So können Sie unseren Club fördern. Weiterlesen:

Erfolgsbilanz ZONTA Nürnberg

Fast dreißig Veranstaltungen belegen eindrucksvoll, was der ZONTA Club Nürnberg im Jahr 2016 bewirkt hat.

 

Wir danken allen, die uns dabei unterstützt haben!

ZONTA Clubs Metropolregion

In der Metropolregion sind noch drei weitere ZONTA Clubs aktiv.

Hier können Sie sich über die Aktivitäten unserer Nachbarclubs informieren:

ZONTA Club Erlangen

  aktuell:

  aktuell:

 

 

ZONTA Club Herzogenaurach

  aktuell: