Sie befinden sich hier: Unsere Projekte Schulprojekt Täterinnen

Schulprojekt : Täterinnen-Frauen im Nationalsozialismus

 

Multimedia – Vortrag mit szenischer Lesung und anschließender Diskussion über die Rolle von Frauen als Opfer und Täterinnen in der NS-Zeit.

 

Waren Frauen allein Opfer der nationalsozialistischen Herrschaft? Keinesfalls. Obwohl ausgeschlossen von den Führungspositionen im NS-Staat, wurden auch Frauen zu Mittäterinnen und Täterinnen. Zum Beispiel als KZ-Aufseherinnen: Im Krieg als Arbeiterinnen bei Siemens-Schuckert beschäftigt, wurden sie von der Firma als Aufseherinnen über jüdische Häftlinge im KZ-Außenlager Nürnberg-Süd eingesetzt. Dadurch bekamen sie Einblick in das NS-Terrorregime und wurden zu dessen Handlangerinnen. Ob dienstverpflichtet oder freiwillig, die meisten von ihnen haben ihre Machtpositionen auszunutzen gewusst. Protokollauszüge ihrer Verhöre durch die amerikanische Militärregierung bilden den beklemmenden Hintergrund dieses Vortrags mit szenischer Lesung. 

 

Wie kamen wir auf die Idee, dieses Thema Schulen anzubieten?
Der ZONTA Club, Area Nürnberg und das Literaturzentrum Nord, beheimatet im KUNO, entschlossen sich 2008, die Veranstaltung „Täterinnen“ einem breiteren Publikum anzubieten.

Der oscarprämierte Film „Der Vorleser“, nach dem gleichnamigen Buch von Bernhard Schlink leistete dieser Veranstaltung Vorschub. Handelt er doch von einer Frau, die im dritten Reich als KZ-Wärterin Schuld auf sich lud.

Die Brisanz des Themas scheint ungebrochen, sind Frauen im Nationalsozialismus in erster Linie als Opfer von Gewalt- und Greueltaten – oder als Ehefrauen, Partnerinnen und Sekretärinnen der Machthabenden wahrgenommen worden.

Auf Initiative des Zonta Clubs Nürnberg wird den Nürnberger Schulen als externe Veranstaltung im Zusammenhang mit im Geschichtsunterricht behandelten Thema: Das Dritte Reich und der NS- Staat angeboten.

 

Veranstalter: 

ZONTA Club Nürnberg Area und das Literaturzentrum Nord. Interessierte Schulen wenden sich an: Literaturzentrum Nord, KUNO, Tel. 0911 - 55 33 87

 

Termine 2017:

 

- 20. Januar 2017 im Scharrer-Gymnasium Nürnberg

- 18. Mai 2017 11:20-12:50 Uhr  im Pfinzing -Gymnasium Hersbruck 

 

Konzept und Manuskript:

Nadja Bennewitz, M.A. Historikerin 

 

Sprecherinnen:

Jule Schröter, Schauspielerin, Lehrerin

Nadja Bennewitz, Wiss. Angestellte, Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte



Sie haben Fragen?

wenden Sie sich an unsere Präsidentin 2017/2018:
Maria Luise Lenk-Schäfer

E-Mail senden



ZONTA International sagt "Nein" zu Gewalt an Frauen und unterstützt damit die
"Istanbul Convention"

TERMINE 2017

==============

Bei diesen ZONTA - Veranstaltungen können Sie uns kennenlernen:

2.8.2017 18 Uhr

Treffen unterm Ginkgobaum

24.9.2017

13-16 Uhr

Friedenstafel zum Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreis
ZONTA-Tisch 208/209 in der Straße der Menschenrechte

Aktuelles aus unseren Projekten

===============

Informationen zu unseren Projekten gibt es hier

 

Jung, kompetent und selbstbewusst
November 2017 - Februar 2018
Training für 14-17Jährige

 

 

FrauenZimmer

Jahresbericht 2016

FrauenBeratung Sachbericht 2016

Dank

Der ZONTA Club Nürnberg Area dankt allen Partnern und Unterstützern.

Sie helfen und fördern unsere Projekte.



Spenden

Sie wollen uns finanziell unterstützen? Weiterlesen

Spenden sind steuerlich absetzbar.

Fördern

So können Sie unseren Club fördern. Weiterlesen:

Erfolgsbilanz ZONTA Nürnberg

Fast 30 Veranstaltungen belegen eindrucksvoll, was der ZONTA Club Nürnberg im Jahr 2016 bewirkt hat.

 

Wir danken allen, die uns dabei unterstützt haben!

ZONTA Clubs Metropolregion

In der Metropolregion sind noch drei weitere ZONTA Clubs aktiv.

Hier können Sie sich über die Aktivitäten unserer Nachbarclubs informieren:

ZONTA Club Erlangen

  aktuell:

  aktuell:

 

 

ZONTA Club Herzogenaurach

  aktuell:
21.7.2017
19 Uhr, Dinner in Weiß